Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wichtige Kundeninformationen

Liebe Kunden,

unsere Manufaktur dient ausschließlich der persönlichen Beratung für potentielle Kunden. Sie hat daher den vorrangigen Zweck, die Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden zu verstehen und hierzu eine individuelle Beratung (rund eine Stunde) mit Blick auf das Design, den Geschmack und die Realisierbarkeit der Torten und anderer Produkte anzubieten. Sie beinhaltet zudem die Verkostung einer Auswahl unserer Geschmackssorten. Sie haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, ein vorgefertigtes Design aus unserem Portfolio zu wählen oder aber sich Ihre ganz persönliche Torte entwerfen zu lassen.

Wir bitten Sie Ihre Inspirationen zur Beratung mitzubringen. Hier ist es mit Blick auf besondere Veranstaltungen wie Hochzeiten sinnvoll, etwaige Einladungskarten, Bilder vom Hochzeitskleid, das Blumenbouquet, die anvisierte Dekoration sowie die Gästeanzahl mitzubringen. Auch sollten Sie sich zuvor Gedanken über das Budget der anzufertigenden Hochzeitstorte bzw. der anderen von uns angebotenen Produkte machen. Wir beraten Sie gerne und umfassend über unsere Produktpalette sowie Preise. Die Kosten für diese individuelle Beratung incl. Verkostung betragen 30.- Euro und sind gleich im Anschluss zu begleichen. Wir schreiben Ihnen diese Summe jedoch wieder gut, wenn Sie später eine Bestellung dann tatsächlich aufgeben und nicht wieder stornieren.

Besondere Hinweise für unsere Produkte

Die Ware sollte in aller Regel kühl, trocken und geruchsfrei gelagert werden. Sie erhalten von uns detaillierte Informationen zur Lagerung im Rahmen der Beratung. Unsere Torten können auf Wunsch mit Zuckerblumen verziert sein, welche auf Wunsch des Kunden individuell für die jeweilige Bestellung produziert werden. Diese können nicht verzehrfähige Bestandteile, wie etwa Drahtteile, Styropor, Floristenbänder, Plastikdübel, Zahnstocher und ähnliches beinhalten. Unsere mehrstöckigen Torten sind mit nicht verzehrfähigen Plastik- oder Holzdübeln gestützt und eventuell verwendete Satinbänder für Dekorzwecke sind in der Regel ebenfalls nicht verzehrfähig und müssen vor dem Servieren entfernt werden! Auf Wunsch können auch sogenannte „edible glitter“ verwendet werden, dieser Glitter muss auf Grund der dazugehörigen EU-Verordnung als nicht essbar/nicht giftig deklariert werden. Er ist nur für Dekorationszwecke wie für Blumen aus Zucker geeignet. Auf Wunsch dekorieren wir gerne Ihre Torte mit frischen Blumen, die Sie uns zur Verfügung stellen, diese müssen ebenfalls vor dem Verzehr entfernt werden (es sei denn es handelt sich um essbare Blumen). Bitte prüfen Sie in diesem Fall mit Ihrem Floristen, ob deren Kontamination mit Lebensmitteln unbedenklich ist, wir haften hierfür nicht

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Lieferungen und Leistungen der „Kreativ Konditorin“ gelten ausschließlich unsere nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

  1. Vertragsschluss und Preise

Mit Ihrer Bestellung der Ware vor Ort kommt der Vertrag verbindlich zustande. Der Preis richtet sich u.a. nach der tatsächlichen Größe sowie dem dekorativen Aufwand des jeweiligen Produktes bzw. der vereinbarten Summe zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung. Etwaige Nachforderungen wegen späterer Änderungswünsche bleiben hiervon unberührt. Bei der Lieferung der Ware fallen zuzüglich Lieferkosten an, diese richten sich nach der Entfernung von und zu unserem Betrieb. Die Lieferkosten betragen 0,95€ pro gefahrene Kilometer. Hinzukommen Kosten für den Aufbau für „candy/sweet tables“ abhängig vom Aufwand.

 

  1. Zahlung bzw. Fälligkeit der Gesamtsumme

Bei Annahme eines Angebots ist eine Anzahlung grundsätzlich erforderlich. Darauf wird der Kunde im Angebotsschreiben nochmals hingewiesen. Die Höhe der Anzahlung richtet sich nach Höhe der Bestellsumme. Die Anzahlung wird sofort fällig und ist mit per Paypal oder Überweisung zu begleichen. Der Restbetrag wird bei Abholung oder Lieferung bzw. Fertigstellung unserer Leistung fällig und ist in bar zu entrichten. Anderer falls wenn ein Vertag innerhalb unserer Räumlichkeit zustande kommt, ist eine Anzahlung in bar zu entrichten.

Bei Geschäftskunden kann die Zahlung auch per Rechnung erfolgen. Die Zahlungsart wird bei der Bestellung festgelegt. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzüge zu zahlen.

 

  1. Wichtige Fristen für Änderungswünsche Ihrer Bestellung

Etwaige Änderungswünsche mit Blick auf die Form, das Design und die Art der Torte können – unter Einhaltung wichtiger Ausschlussfristen – auch noch nach der Bestellung berücksichtigt werden, aber nur, wenn Sie uns diese frühestmöglich mitteilen. Hier bitten wir zu berücksichtigen, dass unsere Hochzeitstorten eine lange Herstellungs- und Planungsphase benötigen, zumal wir als kleiner, aber feiner Betrieb nur eine limitierte Anzahl von Bestellungen aufnehmen. Wichtig ist, dass die endgültige Version Ihrer Bestellung bis spätestens 6 Wochen vor der Herstellung feststehen und uns auch mitgeteilt werden muss. Danach können wir nur noch – nachfolgend näher bestimmte – Änderungswünsche berücksichtigen. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie daher mindestens 3 bis 6 Monate vor der anvisierten bzw. vereinbarten Fertigstellung uns kontaktieren, wenn ein Änderungsbedarf besteht.

Unbeschadet des Vorherigen sind folgende Fristen und Änderungsmöglichkeiten zu beachten: Erfahrungsgemäß können bis maximal 6 Wochen vor Fertigstellung der Produkte „leichte Änderungen” noch vorgenommen werden. Das betrifft in erster Linie Änderungen bzgl. der Farbe, Geschmackssorte sowie kleine Designdetails. Demgegenüber können “gravierende Änderungen” wie etwa „downgrades“ von 5-stöckig auf etwa 2-stöckig, von Fondant (teurere Torten) zu Buttercreme-Torten (günstigere Torten) nur vor Ablauf der zuvor genannten 6-Wochen-Frist noch geändert werden. Sollten wir bereits mit der Fertigung bzw. Zusammenstellung der Materialien begonnen haben, besteht jedenfalls nach Ablauf der 6-Wochen-Frist kein Anspruch auf eine Änderungsmöglichkeit mehr. Daneben sind Änderungswünsche bis maximal 4 Wochen vor der Fertigstellung für individuell hergestellte Zuckerblumen und maximal 2 Wochen für die Geschmackssorte möglich. Nach Ablauf dieser Fristen sind Änderungen nicht mehr möglich! Bitte beachten Sie, dass bei sehr kurzfristigen Bestellungen, d.h. 1 bis 2 Wochen vor dem vereinbarten Lieferdatum, überhaupt keine Änderungen mehr möglich sind.

 

  1. Stornofristen und -kosten

Falls Sie Ihre Bestellung für Hochzeitstorten stornieren wollen, bitten wir Sie, uns dies unverzüglich mitzuteilen, und zwar bis spätestens 6 Wochen vor dem Beginn der Anfertigung Ihrer Bestellung. Danach bzw. bei nicht rechtzeitiger Stornierung wird jedenfalls die Anzahlung (20% der Gesamtsumme) nicht zurückerstattet. Selbst bei rechtzeitiger Stornierung wird die Beratungsgebühr in Höhe von 30,00€ in jedem Fall nicht zurückerstattet. Die Höhe der Rückerstattung des Restbetrages bzw. der Anspruch hierauf, hängt davon ab, welche Arbeiten wir bereits geleistet haben. Falls also bereits Arbeiten wie Zuckerblumenproduktion oder Bestellung von Materialien sowie Lebensmitteln getätigt wurden, werden diese in Rechnung gestellt. Als Ausgleich hierfür und aus reiner Kulanz können Sie auf Anfrage einen Gutschein für eine künftige Bestellung erhalten, dessen Höhe ebenfalls von unserem Aufwand abhängt.

Wird eine Bestellung 3 Tage vor der Abholung storniert, wird die Anzahlung ohne Rückerstattung einbehalten.

Dem Käufer steht kein Widerrufs- oder Rückgaberecht gemäß §§ 355, 356 BGB zu, weil es sich um verderbliche Waren handelt, vgl. § 312 d Abs. 4 Ziff. 1 BGB.

 

  1. Abnahme und Gefahrübergang sowie Rüge- und Reklamationspflicht

Der Käufer hat die bestellte Ware bei der Übergabe abzunehmen und diese auf ihre Mangelhaftigkeit hin zu prüfen. Erkennbare Mängel und Reklamationen können nur umgehend bei der Annahme bzw. Auslieferung geltend gemacht werden. Diese müssen auf dem Liefer- bzw. Abholschein vermerkt werden, um von uns später anerkannt zu werden. Letzteres gilt auch sofern Sie mit dem Produkt unzufrieden sind, weil Sie etwa meinen, das Design, die Farbe oder der Geschmack weiche vom seinerzeit individuell vereinbarten bzw. bestellten Produkt erheblich ab.  Hier weisen wir vorab darauf hin, dass alle unsere Produkte frisch für Sie vor Ort individuell angefertigt werden. Abweichungen der angegebenen Größen und Gewichte, Aussehen und Text bzw. Logo sind wegen der handwerklichen Bearbeitung daher nicht immer vermeidbar. Daher geben sie keinen Anspruch auf Minderung oder sonstige Gewährleistungsrechte, sofern diese nicht offensichtlich, d.h. für jedermann und ohne weiteres auf den ersten Blick ersichtlich sind. Kleinere bzw. unbedeutende Abweichungen sind daher stets hinzunehmen, wenngleich wir stets bemüht sind, die Abweichungen so gering wie möglich zu halten.

Kann die Ware aus Gründen, die nicht von der „Kreativ Konditorin“ © zu vertreten sind, nicht an der angegebenen Lieferadresse übergeben werden oder verweigert der Käufer bzw. Empfänger die Abnahme, so ist die „Kreativ Konditorin“ © berechtigt, von dem Käufer den vollständigen Kaufpreis zu verlangen. Die Kosten des Rücktransports und andere durch die Nichtabnahme entstehende Kosten trägt der Käufer.

Kleinere Bestellungen wie Cupcakes, Cookies, Macarons und einige der 2- bis 3-stöckigen Torten können vom Kunden selbst abgeholt werden. Informationen zur Lieferung und Lagerung der Produkte werden bei der Abholung zur Verfügung gestellt. Alle größeren Bestellungen werden geliefert und vor Ort fach- und sachgerecht aufgebaut.

Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung, Wertminderung, Beschädigung und des Untergangs der Ware geht mit deren Übergabe an den Käufer bzw. Empfänger über. Für die ordnungsgemäße Aufbewahrung der Ware nach Auslieferung ist der Käufer selbst und ausschließlich verantwortlich.

Wir haften nicht für Mängel infolge einer fehlerhaften Lagerung der Produkte durch den Käufer.

 

  1. Lieferung der Ware nur an korrekte Anschrift

Es besteht die Möglichkeit auch unseren Lieferservice gegen einen Aufpreis in Anspruch zu nehmen. Falls Sie eine Lieferung wünschen, bitten wir Sie uns das rechtzeitig mitzuteilen – spätestens 4 bis 6 Wochen vor der Lieferung. Die zusätzlich anfallenden Kosten richten sich nach der Entfernung von unserem Betrieb sowie den Besonderheiten der Torte (s.o.). Die Lieferung erfolgt zum vereinbarten Termin sowie Ort. Terminänderungen müssen uns schriftlich mitgeteilt werden. Die Lieferadresse wird durch den Käufer schriftlich mitgeteilt. Diese muss vollständig sein und einen Ansprechpartner (d.h. Empfänger) vor Ort beinhalten. Für Fehler in der Lieferadresse wie auch fehlende Ansprechpartner (Empfangsbevollmächtigte) vor Ort haftet ausschließlich der Käufer. Der Lieferort muss frei zugänglich, d.h. mit dem Lieferwagen direkt anfahrbar sein.

Wird eine Sendung wegen einer nicht korrekten Lieferanschrift zurückgeschickt oder verbleibt bei uns in der Konditorei und wird nach Rücksprache mit dem Auftraggeber mit der korrekten Anschrift erneut ausgeliefert, so werden die Versandkosten dem Kunden erneut in Rechnung gestellt. Kann die Sendung weiterhin nicht zugestellt werden, sind wir berechtigt, die Sendung zur Abholung durch einen Empfangsberechtigten innerhalb einer angemessenen Frist bereitzuhalten. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft seine Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den hierdurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen einzufordern.

 

  1. Ausleihen von Präsentationsgegenständen

Für die Präsentation Ihrer Torten, Cupcakes und Cookies können Sie einen Teil unseres Equipments wie z.B. Tortentisch, Tortenständer und Etageren gegen eine Leihgebühr sowie einer Sicherheitsleistung ausleihen. Letztere bekommen Sie rückerstattet, wenn Sie die Leihgegenstände innerhalb einer Frist von einer Woche nach dem tatsächlichen Verleihdatum – unbeschädigt sowie gereinigt – zurückbringen. Werden die Leihgegenstände nicht ordnungsgemäß bzw. pünktlich zurückgebracht, so wird eine Gebühr in Höhe des Wiederbeschaffungspreises berechnet und mit der geleisteten Sicherheitsleistung verrechnet. Gleiches gilt für Beschädigungen der Leihgegenstände.

 

  1. Haftung

Unsere Haftung wegen Schadensersatz sowie Ersatz vergeblicher Aufwendungen infolge von Mängeln der Lieferung bzw. Leistung sowie Verletzung sonstiger außervertraglicher Pflichten wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Das gilt nicht bei Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit sowie der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist im Übrigen auf den Ersatz solcher Schäden beschränkt, die bei Vertragsschluss für uns erkennbar waren. Sämtliche Haftungsbeschränkungen gelten im gleichen Umfang für unsere Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden. Für Schäden durch höhere Gewalt wird keine Haftung übernommen.

 

  1. Aufrechnung

Der Käufer kann gegen Forderungen der „Kreativ Konditorin“ © mit Gegenforderungen nur aufrechnen, soweit diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

 

  1. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum der „Kreativ Konditorin“ ©.

 

  1. Bildrechte

Der von uns betriebene Katalog sowie deren gesamter Inhalt, d.h. Texte, Fotos, Bilder,  Grafiken, Illustrationen sowie alle Marken, Patente, Gebrauchsmuster sind sämtlich durch gewerbliche Schutzrechte gegen unberechtigte Nutzung geschützt. Die Nutzung außerhalb des Aussuchens und des Kaufs einer Ware bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

 

  1. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so ist hierdurch die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kreativ Konditorin Online-Shop

1 Geltungsbereich und Anbieter
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen, die Sie bei unserem Online-Shop: www.kreativ-konditorin.de/shop
Mit dem Sitz: Kreativ Konditorin, Wilhelmstr. 5, 72574 Bad Urach tätigen.
Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Minderjährige Käufer benötigen daher die Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter.

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB.

§ 13 Verbraucher:
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Diese gelten auch gegenüber Unternehmen nach Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)


§ 14 Unternehmer

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(2) Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

Kunden, die der Einbeziehung unserer Geschäftsbedingungen widersprechen, erklären wir hiermit ausdrücklich einen Widerspruch.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch/englisch/russisch

Sie können die derzeit gültigen AGB’s auf der Website http://www.kreativ-konditorin/agb abrufen und ausdrucken.

 

2 Vertragsschluss
Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen. Mit dem Anklicken des Buttons [„bestellen“ / „kaufen“] geben Sie ein verbindliches Kaufangebot nach § 145BGB ab. Unmittelbar vor Abgabe dieser Bestellung können Sie die Bestellung noch einmal überprüfen und ggf. korrigieren.

Nach Eingang des Kaufangebots erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben („Eingangsbestätigung“). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar. Ein verbindlicher Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung daher noch nicht zustande!
Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären („Auftragsbestätigung“) oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden („konkludente Bestätigung“!).
Ausnahme: Bei Zahlung mit Vorkasse oder PayPal erfolgt die verbindliche Annahme der Bestellung unmittelbar mit Ihrer Bestellung.

Bestellungen sind nur in haushaltsüblichen Mengen möglich. Ausnahmen benötigen unsere ausdrückliche Zustimmung.

3 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Sie verstehen sich zzgl. der jeweiligen Versandkosten und soweit angegeben zzgl. Pfand.

4 Zahlungsbedingungen; Verzug
Die Zahlung erfolgt wahlweise per: Sofortüberweisung oder Paypal.

Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt uns. Um unser Kreditrisiko zu minimieren, behalten wir uns vor, nur per Vorkasse die Aufträge anzunehmen.

Verbraucher: Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse  nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung ggf. bei Auswahl einer Zahlungsmethode mit Paypal.
Unternehmer: Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen, wobei es auf das Datum des tatsächlichen Zahlungseingangs ankommt.
Bei der Bezahlung mit PayPal werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.
Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an Sie versandt wird, wird Ihnen eine Mahngebühr in Höhe von 2,50 EUR berechnet, sofern nicht im Einzelfall ein niedrigerer bzw. höherer Schaden nachgewiesen wird.

5 Aufrechnung/Zurückbehaltungsrecht
Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden, von uns nicht bestritten oder anerkannt wird und in einem synallagmatischen Verhältnis zu unserer Forderung steht.
Ein Zurückbehaltungsrecht besteht nur dann, wenn und soweit Ihre Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

6 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Lager an die von Ihnen angegebene Adresse.
Wir produzieren unsere Pralinen und Teegebäck einmal in der Woche nur auf Bestellung, weshalb wir  2-3 Arbeitstage benötigen und anschließend direkt an Sie versenden.
Lieferungen sind nur innerhalb Deutschlands möglich.
Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist. Etwaige Fristen beginnen erst mit dem Erhalt der letzten Teillieferung.
Sofern die Lieferung leicht verderblicher Ware Gegenstand dieses Vertrags ist, gilt Folgendes: Der Kunde stellt die Annahme leicht verderblicher Waren zu dem vereinbarten Liefertermin durch geeignete Vorkehrungen sicher, indem er die Ware selbst entgegennimmt, eine Person mit der Annahme an der angegebenen Lieferadresse beauftragt oder dem Verkäufer den Namen und die Anschrift eines zur Annahme bereiten und berechtigten Nachbarn mitteilt.

Zu wärmeren Jahreszeit, ab 25°C Außentemperatur werden Pralinen in speziellen Kühlboxen versendet. Die Kosten trägt der Käufer. Darauf wird beim Vertragsabschluss deutlich hingewiesen. Für Lieferschäden ohne Kühlbox wird keine Haftung übernommen.

7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

 

8 Transportschäden

§ 377 nach Verbraucherschutz
(1) Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.

(2) Unterläßt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, daß es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
(3) Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muß die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
(4) Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.
(5) Hat der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen, so kann er sich auf diese Vorschriften nicht berufen.
Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.<

8 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler, bitte unverzüglich bei dem Zusteller und nehmen Sie schnellstmöglich Kontakt zu uns auf. Bitte machen Sie Fotos vom Schaden, um uns den Nachweis zu erleichtern.

9 Gewährleistung
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gelten die gesetzlichen Bestimmungen mit folgenden Modifikationen:

Für die Beschaffenheit der Ware sind nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, nicht jedoch öffentliche Anpreisungen und Äußerungen und sonstige Werbung des Herstellers.
Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware anzuzeigen. Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung). Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.
Schlägt die Nacherfüllung zweimal fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.
Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

10 Haftung
Unbeschränkte Haftung: Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

11 Alternative Streitbeilegung und Verbraucherstreitschlichtung

Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar. Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

12 Schlussbestimmungen, Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

  • Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“). Zwingende Bestimmungen des Landes, in dem Sie sich gewöhnlich aufhalten, bleiben von der Rechtswahl unberührt.
  • Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

 

 

AGB und Widerrufsbelehrung

Verwendung von aktuller Muster-Widerrufsbelehrung steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
Download Widerrufsformular Muster

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht
bei der Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind
bei der Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten wird
bei der Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

Bitte rufen Sie vor Rücksendung unter der (0176 97664251) bei uns an, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen Sie uns eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.
Bitte beachten Sie, dass die in den vorstehenden Absätzen 2 und 3 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.